Editorial#2

Let’s go back.

Der Mensch kam vom Wasser, der Mensch will zum Wasser. Zaungäste noch mehr. Lasst uns zurück zu den Ursprüngen schwimmen und dabei nach vorn schauen. Wir machen uns nackig und springen ins unberechenbare Nass.

In unserer Sommerausgabe fragen wir mit suchendem Blick nach dem, was war und wieder sein kann oder nicht sein sollte. Wir fragen nach dem, was uns die Zukunft auf Grundlage der Vergangenheit bieten kann. Unter dem Stichwort COMEBACK beleuchten wir und unsere Autoren mediale und gesellschaftliche Besonderlichkeiten und deren Auswirkungen auf unsere Wahrnehmung des Zurückgekehrten:

Von der eigenen Entwicklung zwischen Zeitlichkeit und Zwischenmenschlichkeit bis hin zu medialen Guilty Pleasures der Jugend und persönlichen Kreationsprozessen. Und wer hat nun eigentlich Hamburg  wieder auf die Karte gepackt und wozu? Von auf die schiefe Bahn geratenen Fernsehmoderatoren bis hin zu dystopischen Nazi-Fantasien im Fernsehen und dem großen kostenlosen Kuchen für die ganze Gesellschaft. Das Comeback der Nation, Stichwort Nation Branding, erscheint in dieser Ausgabe auch auf dem zaungästlichen Spielplan. Nebenbei gefragt: Braucht es heute eigentlich noch Akademiker? Und ist das lang verpönte Alleinsein wieder cool geworden?

Ahoi und Gedanken los – wir freuen uns.

Eure Nina & Franzi

Fotos: Rhea Reiblein

 

 

 

 

Advertisements

Submit a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s